ANGEBOT : LINIE

 

Simon Kochhan

 

Das Projekt „Angebot : Linie“ versteht sich als Einladung an die Bevölkerung die vorhandenen Strukturen im Stadtgebiet Neuaubing und Westkreuz neu zu denken. Die Situation im öffentlichen Raum des Gebietes ist geprägt von einer großen Anzahl an Verbotsschildern, welche einem gemeinschaftlichen und kommunikativen Leben der Bewohner entgegenstehen. Ausgehend von dieser Tatsache entwickelt sich die Idee einer Intervention, die aus dem Verbot ein Angebot generiert. Das Medium ist eine Linie - Grenze und Freiheit zugleich. Die Ausführung und Gestaltung der Linie bezieht sich auf die jeweils präzise ausgewählten Orte und deren spezifische Gegebenheiten und Problematiken. Die gewählten Orte stehen auf Grund ihrer räumlichen Situierung im Stadtgebiet im Zusammenhang, sind jedoch voneinander isoliert. Die Linie bildet hierbei eine thematisch übergeordnete Verbindung. Neuaubing und Westkreuz verschmelzen zu einem zusammengehörigen Raum. Die Ausführung der Linie geschieht mit Hand eines herkömmlichen Kreidewagens zu verschiedenen Zeitpunkten während der Ausstellung und an verschiedenen Orten. Die Kreide ist um weltfreundlich und lediglich für eine gewisse Zeit wetterbeständig. Somit verschwindet sie schleichend von selbst. Die Intervention ist temporär, das Angebot jedoch beständig, denn der Kreidewagen wird anschließend ausleihbar sein, damit die Bewohner spontan ihr eigenes „Spiel-Feld“ aufmalen können.